Mein erstes Fachbuch

Nach einigen Jahren mit sehr interessanten Erfahrungen in der Software-Entwicklung, habe ich vor ca. einem Jahr mit dem Schreiben meines ersten Fachbuches begonnen. Mir lag die Qualität der Projekte an denen ich maßgeblich beteiligt bin, stets sehr am Herzen. Ein Stück Software zu schreiben, es zu testen und es Menschen zur Verfügung zu stellen, die damit entweder ihren Spaß haben, oder weniger nervige Arbeiten verrichten müssen, hat mich immer schon mit Freude erfüllt. Umso wichtiger war es für mich, stets hochqualitative Arbeit abzuliefern und „möglichst“ (ganz geht ja leider nicht) fehlerfreie Software zu produzieren und später in meinem Werdegang, produzieren zu lassen.

Mit steigendem Anspruch bezüglich Qualität, sowie immer knapper werdenden Terminen und somit entstehendem Termindruck bei gleichbleibendem Anspruch, galt es die Prozesse, die zu einer guten, unseren, sowie den Kundenansprüchen genügenden Software führen, fortlaufend zu optimieren. Neue Werkzeuge und Standards, sowie die stete Weiterentwicklung von PHP und den dazugehörigen Entwicklerwerkzeugen (z. B. IDEs) bieten viele Möglichkeiten und zeitgleich viele Fallen. So habe auch ich selbst erlebt, wie schön es sein kann, mit neuen Prozessen die Dauer der Releasezyklen zu verkürzen ohne Einbuße bei der Qualität hinnehmen zu müssen. Aber eben auch einige Schattenseiten kennengelernt, so dass das ein oder andere Mal Nachtschichten notwendig waren, wenn man mal wieder Feuerwehr spielen musste (es fällt ein wenig leichter wenn man die Notwendigkeit der Nachtschichten selbst zu verantworten hat).

Meine Erfahrungen und die daraus gewonnenen Erkenntnisse, sowie Tipps und Empfehlungen schreibe ich aktuell in dem Buch mit dem Arbeitstitel „Continuous-Quality“ nieder.

3 Antworten zu “Mein erstes Fachbuch”

  1. Oskar sagt:

    Klingt schon mal ganz vielversprechend, was du da schreibst. Nun ist ja vor nicht allzu langer Zeit mit ‚Softwarequalität in PHP-Projekten‘ ein Buch herausgekommen, das sich allgemeiner Beliebtheit erfreut.
    Worauf kann ich mich denn bei deinem Buch freuen, wo setzt du vielleicht auch ganz andere Akzente?

    • Du sprichst mit „Softwarequalität in PHP-Projekten“ einen meiner Lieblingstitel aus dem letzten Jahr an! Neben der Tatsache, dass ich mich lange auf ein Buch zu diesem Thema mit Fokus auf PHP gefreut habe, ist es ja auch von zwei Größen unserer Branche geschrieben worden.

      Was ich besonders interessant fand, waren die unzähligen Praxisbeispiele und Beiträge der Co-Autoren.

      Das Buch ist sehr praxisorientiert und gut geschrieben, aber mir persönlich kamen die theoretischen Grundlagen und eben die psychologischen Aspekte zur Software-Qualität ein wenig zu kurz.

      Mein Fokus liegt auf der kontinuierlichen Integration als Herzstück eines guten Software-Entwicklunsgprozesses. Ich knüpfe an bei: „Was ist Software-Qualität“ und gehe (ohne hier zu viel verraten zu wollen) auf Aspekte wie z. B.:

      – die Geschichte / Entstehung von Methoden zur Qualitätssteigerung
      – Notwendig oder Überschätzt – Warum ist Qualität so wichtig?
      – die Konsequenzen der Verweigerung
      – Vor- und Nachteile
      – Kosten
      – Wie und wo ziehe ich die Grenze?

      näher ein.

      Mir ist wichtig, das Verständnis des Lesers für die Notwendigkeit zu wecken bzw. zu schärfen und ihm nicht nur ein Regelwerk an die Hand zu geben.

      Ich hoffe damit einen ersten, kleinen Überblick gegeben zu haben.

      • Oskar sagt:

        Das klingt vielversprechend. Besonders der Fokus auf die kontinuierliche Integration gefällt mir gut, das ist mir bei „Softwarequalität in PHP-Projekten“ etwas zu kurz gekommen. Ich werde deine Fortschritte jedenfalls interessiert verfolgen und freu mich jetzt schon auf dein Buch :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*